Biofeedback bei Bluthochdruck

Referent: Niepoth
Datum:19. März 2023
COM_WLIST_FORM_LBL_WORKSHOP_TIME:10 - 18Uhr
COM_WLIST_FORM_LBL_WORKSHOP_ORT: Online-Kurs
Kosten: 150.00€ (Nichtmiglieder) / 115.00€ (Mitglieder)
Anmeldung Hier gehts zur Anmeldung ...
Workshop-Nr.: 637

Online-Kurs; die Veranstaltung wird über das Videokonferenztool "Zoom" durchgeführt. Nach der Anmeldung bekommen Sie einen Buchungsgestätigung zusammen mit der notwendigen Info über die Online-Durchführung.Es ist für den Teilnehmer / die Teilnehmerin effektiver, wenn er / sie über eigene Geräte verfügt und gg. eine andere Person (Patient / Kollege / Angehöriger) als Übungsperson zur Verfügung steht.  Bluthochdruck gilt landläufig als ein Paradebeispiel für die Biofeedback-Behandlung  -  und das, obwohl Blutdruck durchaus nicht nur vegetativ reguliert wird, sondern auch durch andere Regelkreise. Zusätzlich handelt es sich um einen Parameter, der nicht kontinuierlich gemessen werden kann (bei dem also ein direktes, verzögerungsfreies Feedback des Blutdrucks möglich ist). In diesem Workshop wollen wir uns mit den Grundlagen der essentiellen Hypertonie beschäftigen und eine mögliche Biofeedback-Behandlung aufzeigen. Da die essentielle Hypertonie ein in Deutschland sehr weitverbreitetes Krankheitsbild und (wegen der immensen Folgekosten – Herzerkrankungen, Schlaganfälle etc.) relevantes Krankheitsbild ist, ist es als Biofeedback-Therapeut gut, hier profundes Wissen zu haben. In diesem Workshop wird mit Mitteln der direkten Blutdruckmessung gearbeitet (nicht mit HRV-Training - dazu siehe anderer Workshop). Ziel des Workshops ist die Integration des Biofeedbacks in eine komplexe, multimodale Krankheitsbehandlung. Bei Interesse und genügend Zeit können zusätzlich die Prinzipien der Behandlung von kardialen Rhythmus-Störungen aufgezeigt werden.